Fahrradfahren

Einfach mal zu Fuß gehen

Lieber Mitmänner, seien wir ehrlich, mehr Bewegung würde den meisten von uns gar nicht schaden. Und das muss nicht gleich ein Marathon sein. Tatsächlich sind die meisten Mediziner der Meinung, dass schon eine halbe Stunde schnelles gehen völlig ausreicht.

Müssen Männer sich mehr bewegen als Frauen?

Wer sich kleine Kinder ansieht, dem fällt auf, dass der Bewegungsdrang der Jungs oft höher ist als bei den Mädchen. Klar, das ist wieder mal ein Stereotyp, dass in vielen Fällen gar nicht passt. Meine Tochter jedenfalls bewegt sich dauern. Aber manches spricht dafür, dass für Männer Bewegung tatsächlich noch wichtiger ist als für Frauen. Und auch denen tut es gut. Aber immerhin haben sich unsere Vorväter auf der Jagd ständig bewegt. Möglicherweise ist das mit ein Grund für die niedrigere Lebenserwartung von Männern, dass sich die heutige Lebenswelt weniger von der Lebenswelt der Frauen in den Jäger- und Sammlerkulturen unterscheidet als von derjenigen der Männer.

Eine halbe Stunde schnelles Gehen pro Tag reicht

Aber dagegen kann man etwas tun, zum Glück relativ einfach. Schon eine halbe Stunde schnelles Gehen reicht nach Ansicht vieler Mediziner aus. Warum also nicht mal das Auto stehen lassen und etwas zu Fuß gehen. Oder einfach die Kopfhörer rein, ein Hörbuch hören und spazieren gehen. Oder einfach nur spazieren gehen, ohne Hörbuch.

Am einfachsten geht das in meinen Augen in der Großstadt, denn das macht das Rumlaufen einfach Spaß. Es gibt immer was zu sehen und die Wege sind beleuchtet. Wandern in der Natur ist fast noch schöner, aber wenn ich zum Spazierengehen komme, ist es meistens schon dunkel. Und nicht jeder hat Lust, durch die Dunkelheit zu stolpern.

Leider wohne ich ohnehin in einer Einfamilienhaussiedlung. Da ist das Gehen in meinen Augen am langweiligsten. Manchmal hat ein Nachbar seinen Zaun neu gestrichen, aber meistens noch nicht einmal das.

Fahrradfahren als Alternative

Ich habe deshalb für mich das Fahrradfahren entdeckt. Aber bitte mit Helm und vorsichtig, sonst steht der steigenden Fitness gleich eine gestiegene Gefahr durch einen Unfall zu sterben gegenüber. Erst neulich starb in unserer Nachbarstadt ein Mann, weil ihm ein nicht angeleinter Hund ins Fahrrad lief und er keinen Helm trug.

Natürlich kann man auch daheim Fahrradfahren. Hometrainer gibt es mittlerweile schon für wenig Geld. Klar, das ist nicht wahnsinnig interessant auf so einem Ding alleine vor sich hin zu strampeln. Aber entweder man stellt das Gerät vor den Fernseher oder man schnappt sich das Tablet und schaut dort etwas fern. Natürlich ist auch Hörbuch hören in Ordnung. Ich schaue alleine eigentlich nur noch auf dem Hometrainer fern. Wenn meine Frau dabei ist, lege ich mich allerdings lieber neben sie auf dem Sofa.

Integriert Bewegung in den Alltag

Manche werden jetzt sagen, ich habe noch nicht einmal die halbe Stunde dafür. Aber erstens bewegt sich auch der Durchschnittsmann hin und wieder mal schnell, sei es nur vom Parkplatz über die Treppe in den zweiten Stock zum Büro. Aufzüge braucht man bis zum zweiten Stockwerk nicht. Ich bin in meinem alten Arbeitsplatz sogar manchmal nach der Mittagspause in den 15. Stock gelaufen, das war aber echt anstrengend und ich war einige Zeit unterwegs.

Klicken um zu unserem Partner Urban Zweirad zu kommen.

Wer sich am Tag schon bewegt hat, muss am Abend weniger Sport machen. Zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad zum Einkaufen fahren, die U-Bahn oder die Bahn nehmen statt das Auto (da muss man nämlich erst zur Station gehen), es gibt viele Möglichkeiten Bewegung im Alltag unterzubringen. Wer mit dem Fahrrad 30 statt 15 Minuten zur Arbeit unterwegs ist, sollte bedenken, dass er dafür am Abend 30 Minuten Bewegung einspart, insgesamt also 15 Minuten schneller ist.

Klar geht das nicht immer, aber für den Rest gibt es ja noch die oben beschriebenen Möglichkeiten. So viel Zeit muss sein.

4 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.